Powermama Rinske van Soest-Bosch | Mama mit Ehrgeiz

Wir Mütter, wir werden es arrangieren. Auch wenn Sie sich entscheiden, mit Ihrer Familie auszuwandern. Dann kümmert man sich um das Kind, das Haus, das Einkaufen. Sogar dann bist du ein netter Partner únd eine nette Freundin. Und alles in einem Land, das Sie nicht gut kennen, mit vielen Menschen, die Sie noch nicht wissen. Es war egal für Rinske. Sie entschied sich dafür, dort ihr Geschäft zu beginnen. In Österreich. Wir sind neugierig: Wie tut Sie das? Was sind ihre Motive? Und was kann sie uns von der Streben nach Träumen erzählen? Rinske van Soest-Bosch, (Power) Mama mit Ehrgeiz, erzählte uns alles.

Klik hier voor de Nederlandse versie van dit interview

Wer ist diese Mutter mit dem Ehrgeiz?

Mein Name ist Rinske. Ich bin 28 Jahre alt und lebe mit meiner Familie seit genau einem Jahr in Österreich. Andere beschreiben mich als aktiv. Ich liebe gutes Essen und Trainieren. Ich bin ein bescheidener Mensch und eine Optimistin.

Wer sind deine Mitbewohner?

Mein Mann, unsere Tochter Pippa (geb. 2018) und unser Hund Guus.

Nach Österreich auswandern?!

Im Juli 2019 wanderten wir nach Österreich aus. Und das neue Leben in Österreich gefällt uns sehr gut! Weil die Expansion des Unternehmens von Leonard den Grund dafür gaben, ist der Plan entstanden. Ich habe meinen Job als Rechtsanwältin gekündigt und so gingen wir als Dreierpack mit unserem Hund für eine unbestimmte Zeit nach Österreich.

Und dann dachten Sie: Ich fange einfach als Unternehmerin neu an?

Neben meiner Arbeit als Rechtsanwältin habe ich bereits in den Niederlanden die Ausbildung als Trainerin bestanden. Aus eigener Erfahrung weiss ich, wie wichtig Bewegung und Sport im Alltag ist, neben all den anderen Tätigkeiten. Deswegen habe ich mich nach der Geburt unserer Tochter auch wieder schnell erholt.

In den Niederlanden hatte ich einen klassischen Bürojob. Meine Leidenschaft war jedoch mich draußen an der frischen Luft aufzuhalten und meinem Lieblingssport nachzugehen. Jetzt habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Täglich darf ich andere Mütter vom Sport begeistern und motivieren dabei zu bleiben. Als Fitnesstrainerin versuche ich möglichst viele Menschen fit und gesund zu halten. Mit meinem Mom Power Programm fokussiere ich mich auf den Frauenkörper während und nach der Schwangerschaft.

Nach unserem Umzug habe ich mich zuallererst mit der Sprache beschäftigt. Als ich einigermaßen gut Deutsch sprechen konnte stellte ich mich bei einem hochwertigen Fitnessstudio vor und meine Idee vom Training mit Schwangeren und frischgebackenen Müttern wurde gleich angenommen.

Auf Instagram unter @mompower_austria finden Sie meine Inspirationen für ein energetisches und aktives Leben mit Kindern, mit Fachtipps und Übungen darüber, wie Sie während der Schwangerschaft fit bleiben können und sich danach gut erholen.

Welche Art von Mama sind Sie?

Ich liebe es, mit meiner Tochter aktiv zu sein, und sie entdeckt gerne alles auf diese Weise. Pippa spielt am liebsten draußen, also haben wir Glück mit ihr, oder sie mit uns. Wie man es nimmt.

Was ist das Beste, was deine Tochter dir lehrt?

Das was wirklich wichtig ist! Sie tut das in vielen Bereichen. In Österreich sind wir mehr zusammen. Trotz Veränderungen fühlt sie sich großartig an und das ist das Wichtigste. In den Niederlanden hatten wir viel mehr Aktivitäten außerhalb des Familienlebens und jetzt ist es ruhiger und stabiler. Ich sehe, wie sie kleine Dinge genießt und das macht mich zu einer glücklichen Mama.

Wie kombinieren Sie Unternehmertum mit der Mutterschaft?

Ich bin ziemlich strukturiert. Das ist für den Job sehr hilfreich und manchmal eine Herausforderung mit Kindern. Ich arbeite wenn Pippa bei der Tagesmutter ist, aber die Nachmittage und das Wochenende sind frei und da sind wir vorzugsweise in den Bergen unterwegs!

Wie sieht ein durchschnittlicher Montag aus?

Es geht bei uns sehr früh los, Pippa ist um 6.00 Uhr wach. Ohne die Corona-Maßnahmen: Leonard geht eine Runde mit dem Hund und danach in die Arbeit. Ich bringe Pippa um 7.30 Uhr zur Tagesmutter, gehe zur Arbeit, und hole sie um 12.30 Uhr wieder ab. In Österreich gibt es normalerweise nur am Vormittag Betreuung, was uns sehr gut gefällt. Danach macht Pippa ihren Mittagsschlaf und im Anschluss unternehmen wir gemeinsam etwas mit unserem Hund Guus. Wenn Leonard nachhause kommt essen wir und Pippa schläft meist um 19.00 Uhr ein. Leonard und ich laufen oft noch eine kleine Runde mit Guus.

Was ist die größte Herausforderung in der Kombination von Mutterschaft und Unternehmen?

Eine heiße Tasse Kaffe trinken! Das bedeutet für mich bewusst eine Pause zu machen. Während Pippa ihr Mittagsschläfchen absolviert trinke ich zuerst einen Cappuccino und fahre dann fort mit allem was ansteht, und nicht umgekehrt. Ansonsten nimmt man genau dann den ersten Schluck, wenn das Kind wieder aufwacht!

Was ist Ihr Rat für andere Mütter, die das Unternehmertum bezweifeln?

Ich sehe mich nicht als typische Unternehmerin. Ich mache jetzt, was ich gerne mag. Das ist das Wichtigste für mich!

Was ist deine größte Unsicherheit als Mutter?

Die enorme Verantwortung und Abhängigkeit von einem solchen kleinen Wunder! Ich habe in meiner erste Woche nach der Geburt den besten Tipp bekommen: Wenn Sie auf Ihre Gefühle hören, können Sie es nicht falsch machen.

Was macht dich glücklich?

Wenn die Sonne aufgeht und anfängt über die Berge zu glänzen! Wir verstehen das!

Mama-Zeit “me-time”: Unsinn oder notwendig?

Ich denke, das ist eines der nervigsten Worte, haha! Aber natürlich ein Moment nichts tun oder ein entspanntes Bad nehmen, ist herrlich. Aber ich tanke auch viel Energie bei einem guten Training, während Pippa dabei ist und manchmal sogar mitmacht.

Ihr bester Tipp für ein positives und kraftvolles Leben?

Vergleiche dich nicht mit anderen! (Ich sage es mir selbst auch immer wieder, haha!)
Sehe dich selber an und was du selbst schaffen kannst. Mach das, wo deine Talente liegen. Dinge, die du nicht tun kannst, musst du anderen überlassen!

Wo bist du in 5 Jahren?

Nächstes Monat ziehen wir in unsere neues Haus und freuen uns darauf dort eine neue Familienbasis zu schaffen.
Ich hoffe, dass wir diesen Fluss eines ruhigeren und bewussten Lebens weiterhin halten. Dass wir tun, was wir gerne machen. Nicht zu viel gleichzeitig! Was kommt, das kommt!

Lieber Rinske,

Vielen Dank für dieses wundervolle Interview. Ihre Sicht auf ein bewussteres Leben inspiriert uns! Was für ein Vergnügen, mit Ihnen darüber zu sprechen. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Glück und Liebe in Österreich.

Liebe Marjolijn & Anouk

Geef een reactie

Deze website gebruikt Akismet om spam te verminderen. Bekijk hoe je reactie-gegevens worden verwerkt.